Montag, 26. Oktober 2009

getagged: warum meine tasche eine tonne wiegt

Gestern in den späten Abendstunden aus Berlin zurückgekehrt sehe ich, dass mylady Frauenzimmer dazu einlädt, Inneres nach außen zu kehren und der Welt darzulegen, was meine Tasche zu einem Ziegelklotz macht, meine portablen Habseligkeiten für unterwegs. Gestern in der Nacht noch schnell meine Reisekostbarkeiten ausgepackt und abgelichtet komme ich der Einladung nach - mit größtem Vergnügen wird nun auch hier die Handtaschenfrage geklärt. Der Sportteil einer beliebigen Zeitung fehlt dem Innenleben meines schwarzen Lieblingsledermonsters, ich bedaure das Manko. Ein Sixpack Bier kann hinzugedacht werden.


Lektüre für 6 Stunden Fahrt: Prozesse von Peggy Parnass
Zigarettenpausenfilter
universitäre Pflichten I: Strafrechtslehrbuch
Geldbörse
Mobiltelefon
Aspirin, Kaugummi, Bonbon, Kugelschreiber, Lollipop mit Kirschgeschmack
Kalender
universitäre Pflichten II: Strafgesetzbuch
leere Kippenschachtel von Samstagnacht, sog. Geschenk eines offiziellen Nichtrauchers
Lieblingsorte merken: City Notebook Berlin
Lippenstift + Werbegeschenkfeuerzeug in Schallplattenform
Kaufmanns Lippenrettungskindercreme
Taschentücher
Etui mit optimistischem Inhalt: Sonnenbrille
Handschuhe
iPod
leere Bäckertüte, einstiger Behälter meines Reiseproviants, einem Putenbagel

Zurück am Schreibtisch hat mich Berlin noch immer in seinen sanften Klauen, meine Rückkehr an den heimischen Schreibtisch noch begleitet von Widerborstigkeit. Ein Wochenende mit girls on web, einer alten Freundin und Schampus weicht nur ungern dem Prüfungsalltag. Kurz vor meinem Weg in die eine-Woche-vor-der-Klausur-obligate Strafrechtsvorlesung gebe ich in dieser Sache den Löffel ab an Mercedes von Spazieromat. Zeig mir deine Unterwegsinspiration, meine Liebe.


Kommentare:

  1. liebste eva, danke für dein kommentar und die 'taggung'
    - ebenfalls toll, dich kennengelernt zu haben.
    bin ja jetzt bald zwei monate in münchen, das ist immerhin näher als berlin! :) wenn du mal zum glühweintrinken vorbeikommen möchtest! :)
    alles liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Und da haben sie die Unterwegsinspiration.

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    zuerst (natürlich) das Kompliment: sehr schönes Blog; dann der Dank: jetzt kann ich mir wenigstens grob vorstellen, was sich in den Tiefen einer Frauenhandtasche verbirgt; zum Schluss die Nachfrage: hast Du irgendwann an diesem Wochenende wirklich auch nur einen Blick in Strafrecht AT geworfen?

    Gruß, Ben

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr ratsame Idee! Habe ich neulich auch meine Tasche entleert (für die "Handtaschentherapeutin") und Dinge wiedergefunden, die ich schon abgeschieben hatte.

    AntwortenLöschen
  5. hehe mit den büchern wiegt die taschme mindestens zwei tonnen ;)

    AntwortenLöschen

Netiquette
Welcome to my living room. Statements, Meinungen, Feedback, Anregungen, etc. gerne in dieses Feld. Dazu bitte ich dich, zwei Dinge zu beachten:

1. Um nicht grau und schemenhaft zu bleiben hinterlasse bitte einen Namen und kommentiere nicht "Anonym". Ob jemand seine Identität im Netz preisgeben will oder nicht, bleibt selbstüberlassen - es genügt dein Vor- oder Spitzname.

2. Beleidigende Kommentare und solche ohne thematischen Bezug werden gegebenenfalls gelöscht.

Blogger Templates by OurBlogTemplates.com 2007